Kinderfüße
 
Ein sehr großer Anteil aller Kinder kommen heutzutage mit gesunden Füßen zur Welt, doch etwa 60% haben im Erwachsenenalter Fußschäden.

Hauptgrund dafür sind Schuhe, die nicht richtig passen, und zu häufigem Schuhe tragen.
Kinderfüße sind viel weicher als die Füße von Erwachsenen. Aufgrund der bei ihnen noch vorhanden Fettschicht am Fuß spüren Kinder in zu kleinen Schuhen noch keinen Schmerz.
Zu große Schuhe hingegen hemmen den natürlichen Bewegungstrieb.

Fußprobleme beginnen oft im Kindesalter und können zu Fußverformungen führen, ohne das es zunächst auffällt.

Sind nun über mehrere Entwicklungsphasen die Schuhe zu klein, entwickeln sich die Zehen , Gelenke, Fußgewölbe und Muskulatur unphysiologisch. Folgend werden Knie, Hüfte und Wirbelsäule in Mitleidenschaft gezogen. Darunter leidet die Haltung, Bewegung und die Koordination des Körpers. Diese Probleme werden leider erst im Erwachsenenalter bemerkt.

Kinderfüße brauchen sehr viel Bewegungsfreiheit. Im Kindesalter wachsen die Füße jährlich etwa um zwei Größen, dies sollten Eltern beim Schuhkauf bedenken.

 
 
 
 
 
 

+ medizinische Fußpflege Glatz +
+ Birkenstraße 9 + 76879 Hochstadt + Telefon 06347-918670 +